RHINO-KIDS

RHINO-KIDS

Kostenlose Konzerteinführungen für Kinder

Fünfmal pro Saison heißt das KONZERTHAUS DORTMUND Kinder auf ganz besondere Weise willkommen: Dann nimmt Musikvermittlerin Anne Kussmaul Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren vor dem Konzert mit hinter die Bühne, stellt musikalische Motive und Schlüsselstellen des jeweiligen Konzertprogramms vor, demonstriert Instrumente und lädt zum Mitmachen ein. Auf diese Weise vorbereitet, besuchen die Rhino-Kids anschließend mit ihren Eltern das Konzert, dem sie so auch ohne Moderation oder kindgerechte Präsentation folgen können. Und das Schönste daran: Für Kinder ist das alles kostenlos.

Fr 10.11.2017 · 20.00 · Maria João Pires & Miloš Popović
So 19.11.2017 · 16.00 · City of Birmingham Symphony Orchestra
Sa 17.02.2018 · 20.00 · Jazz at Lincoln Center Orchestra with Wynton Marsalis
So 18.03.2018 · 11.00 · Avi Avital – Vier Jahreszeiten
Fr 08.06.2018 · 19.00 · Junge Wilde – Benjamin Grosvenor

Beginn der Konzerteinführungen: jeweils 45 Minuten vor Konzertbeginn

KONTAKT & ANMELDUNG

Katharina Kierig

T 0231 - 22696 256
E-Mail schreiben

»JUNGE WILDE«

Junge Wilde

Als Botschafter der Musik besuchen die »Jungen Wilden« am Tag ihres Konzerts eine Dortmunder JeKits-Grundschule und berichten dort den Schülern nicht nur von ihrem Leben als Profimusiker und geben Kostproben ihres Könnens, sondern musizieren auch gemeinsam mit ihnen.

DORTMUND SINGT…

DORTMUND SINGT…

SINGEN, UM ZU HÖREN

Mit zwei Wochenend-Workshops für blutige Gesangsneulinge ebenso wie für Sänger mit Vorkenntnissen lädt das Konzerthaus alle Interessierten ein, Auszüge aus großen Chorwerken in einem Kompaktprojekt einzustudieren und auf diese Weise genauer kennen zu lernen.

Dank teilweise vereinfachter Arrangements ist anspruchsvolle Chorliteratur auf diese Weise jedem zugänglich. Ziel der Proben ist nicht die Erarbeitung einer aufführungsreifen Interpretation, sondern Freude an der Musik und das bessere Verständnis der Komposition. Abgerundet wird das Projekt durch den Besuch der Aufführung im KONZERTHAUS DORTMUND.

Dortmund singt… Die schöpfung

Von der Schaffung des Lichts über die Kreation der Tiere bis hin zum großen Chorsatz über die Schöpfung des Menschen bietet Haydns Oratorium »Die Schöpfung« auch für Hobbysänger reichlich Material.

WORKSHOP Sa 27.01. & So 28.01.2018 · jeweils 15.00 – 18.00 Uhr
KONZERTBESUCH Fr 02.02.2018 · 20.00 Uhr
Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble, Thomas Hengelbrock
Teilnahmegebühr (inkl. Konzertkarte und Notenmaterial): 120,00 Euro

Dortmund singt… Matthäus-passion

Mit dem zweiten »Dortmund singt...«-Projekt der Saison lädt das Konzerthaus ein, Bachs berühmte Matthäus-Passion nicht nur zu hören, sondern zuvor durch Selbersingen auch besser kennenzulernen.

WORKSHOP Sa 10.03. & So 11.03.2018 · jeweils 15.00 – 18.00 Uhr
KONZERTBESUCH Do 22.03.2018 · 19.00 Uhr
Orchestra of the Age of Enlightenment, Solistenchor, Mark Padmore
Teilnahmegebühr (inkl. Konzertkarte und Notenmaterial): 120,00 Euro

KONTAKT & ANMELDUNG

 

Katharina Kierig

T 0231 - 22696 256
E-Mail schreiben

MEET THE ARTIST!

MEET THE ARTIST!

Das »meet the artist!« nach den Konzerten der »Jungen Wilden« ist kaum mehr wegzudenken: Unmittelbar nach Konzertende kommen Musiker und Publikum im Backstage-Bereich bei einem Bier (oder Wasser) in ungezwungener Atmosphäre zusammen und der oder die »Junge Wilde« stellt sich den neugierigen Fragen des Interviewers und des Publikums.

Die »Jungen Wilden« sind nicht nur Nachwuchs-Solisten an der Schwelle zur Weltspitze, sondern gehören auch einer neuen Künstlergeneration an, die ihrem Publikum gerne näher kommen und nicht nur von der Bühne aus begegnen möchte. Eine solche Gelegenheit schafft das »meet the artist!« nach den Konzerten der »Jungen Wilden«.

In ihrer jugendlich charmanten Art präsentieren sich die »Jungen Wilden« dabei als Stars ohne Berührungsängste und Allüren.

EINFÜHRUNGSVORTRÄGE

EINFÜHRUNGSVORTRÄGE

In Einführungsvorträgen vermitteln unsere Referenten unmittelbar vor dem Konzert zentrale Informationen zu Komponisten, Werken, Interpreten und den Zusammenhängen zwischen all diesen Größen. Anschließend können Sie dem musikalischen Verlauf des Abends bestens folgen. Informationen zu allen Einführungsvorträgen und Referenten finden Sie auf unserer Website bei der jeweiligen Veranstaltung. Für Kinder gibt es zu ausgewählten Veranstaltungen unsere Rhino-Kids-Einführungen.

hörbar – Bargespräche Zum Konzert

Zu vier ausgewählten Veranstaltungen gibt es in der Saison 2017/18 interaktive Einführungen mit Anne Kussmaul. Unter dem Titel hörbar – Bargespräch zum Konzert laden wir bei einem Gläschen Wein oder Bier in der Hellweg-Lounge auch unerfahrenere Konzertbesucher ein, sich vorab mit den Werken, wichtigen musikalischen Gedanken und Motiven vertraut zu machen. Rückfragen, Reaktionen und Interaktion sind hier ausdrücklich erwünscht.

Zu folgenden Konzerten gibt es eine hörbar-Einführung jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn:

Sa 23.09.2017 · Philharmonia Orchestra
So 22.10.2017 · Verdi Requiem
Fr 26.01.2018 · Mahler Chamber Orchestra
So 29.04.2018 · SWR Symphonieorchester

 

KOPFNOTEN

KOPFNOTEN

Am Anfang war es nur ein Platz: Die »orchéstra« bezeichnete in der griechischen Antike das Halbrund vor der Bühne eines Theaters, wo der Chor agierte. Am Ende waren es so riesige Besetzungen, dass man Gustav Mahlers Achter den Beinamen »Sinfonie der Tausend« gab. In seiner neuen Kopfnoten-Vortragsreihe zeichnet Michael Stegemann den Weg nach, der von den ersten Hof- und Kirchenkapellen zum modernen Sinfonieorchester führte. Dabei geht es ebenso um Fragen der Größe, des Klangs und der Farbe wie um die Wechselwirkung zwischen Aufführungsraum und Ensemble, um die Verzichtbarkeit oder Notwendigkeit eines Dirigenten und um das gesellschaftliche und ästhetische Selbstverständnis eines Orchesters. Zu den Terminen

Kopfhörer

Kopfhörer

Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Aber warum einem dies gefällt, dem anderen jenes, darüber kann man sich bestens unterhalten. Das gilt besonders für Musik. Und: Vergleichen macht schlau!

Die Professoren Stegemann und Noltze, beide Kritiker und Liebende zugleich, setzen die Reihe »Kopfhörer« fort und beugen sich mit Liebe zum Detail, Lust an der Differenzierung und ohne Furcht vor Zuspitzung über Lieblingsplatten. Die Geschichte der Tonkonserve ist mehr als hundert Jahre alt, allerhand Schätze warten darauf gehoben zu werden. Stegemann und Noltze schlagen eine Brücke vom Kopf-Hören zum philharmonischen Live-Erlebnis, denn sie sprechen immer mit Blick auf ein kommendes Konzert. Zu den Terminen

Konzertkino

Konzertkino

Legenden des Taktstocks – Emotionen auf großer Leinwand 

Dunkler Saal, gespannte Atmosphäre – so weit, so bekannt. Die Größen der Gegenwart haben im Konzerthaus ihr Zuhause und ihr Publikum. Doch kann man auch die Vergangenheit in diesem Raum lebendig erklingen lassen? Ist es möglich, bereits verstorbenen Künstlern einen Klangraum zu geben? Ja! Man nehme unser KONZERTHAUS DORTMUND, eine Leinwand, die phänomenale Akustik, herausragende Filmaufnahmen klassischer Musik und einen kundigen Conférencier in Gestalt von Ulrich Schardt. Sie tauchen in der Dunkelheit des Saals in eine konzertante Kinoatmosphäre ein und erwarten die Legenden des Taktstocks in Cinemascope-Format. An vier Abenden erleben Sie die Taktstocklegenden hautnah, mit deren großen und kleinen Gesten, den Geheimnissen der Mimik und Überredungskraft, um großes aus dem Orchester herauszuholen. Das Konzerthaus schafft so die Anknüpfung an die große verfilmte Vergangenheit der klassischen Musik. Zu den Terminen

Chorakademie

Chorakademie

In insgesamt 30 Chören mit Sängern zwischen sechs und sechzig Jahren bedient die Singschule ein breites Spektrum der klassischen Chorliteratur und ist somit häufig die erste Anlaufstelle für die großen Theater und Opernhäuser. Die Chorakademie versteht sich als Botschafter klassischer Musik mit dem Bestreben, Kinder und Jugendliche für das Singen zu begeistern. Die jungen Sänger sind talentiert, hochmotiviert und begeistern ganz selbstverständlich auch ihre Familien, Freunde und Schulkameraden für klassische Musik. Auf der Bühne des KONZERTHAUS DORTMUND fühlen sich die Chöre zu Hause: Zweimal im Jahr veranstaltet die Chorakademie hier Festkonzerte, bei denen sich die verschiedenen Ensembles präsentieren. Weitere Höhepunkte bilden Auftritte mit internationalen Stardirigenten wie Esa-Pekka Salonen, Thomas Hengelbrock, Yannick Nézet-Séguin und Multitalent Bobby McFerrin.

 

Kontakt

Chorakademie am Konzerthaus Dortmund e. V.

Reinoldistr. 7-9
44135 Dortmund

T 0231 - 399 80 50
F 0231 - 399 80 515

E-Mail schreiben